Als gemeinnütziger Verein verfolgt der Schlaganfall-Ring Schleswig-Holstein e.V. keine wirtschaftlichen Ziele. Seine Arbeit dient dem Gemeinwohl. Die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde am 03.11.2014 vom Finanzamt Itzehoe festgestellt. Die finanziellen Mittel, die der Schlaganfall-Ring zur Erfüllung seiner Aufgaben benötigt, erhält er aus Zuwendungen von Sponsoren, öffentlichen Zuschüssen und Fördermitteln, Zuwendungen von Fördermitgliedern, Spenden, Mitgliedsbeiträgen und aus Erträgen des Vereinsvermögens.

Finanzierung 2017

Im Jahr 2017 treten die Schleswig-Holsteinischen Sparkassen erneut als Unterstützer auf. Hiervon wird erstmals eine digitale Version der Schlaganfall-Ring-Box finanziert, die über die Website www.schlaganfall-ring.de genutzt werden kann. Außerdem dürfen wir uns über eine dreijährige Projektfinanzierung von der Damp-Stiftung freuen. Hierbei geht es um die Initiierung von Versorgungs-Netzwerken in den Regionen für die Projektphase vom 01.05.2017 bis 30.04.2020.

Wie in den Jahren zuvor wurden wieder Sponsoringverträge mit den Pharmaunternehmen Bayer HealthCare, Pfizer Deutschland, MSD Sharp & Dohme und Bristol Myers Squibb geschlossen.

Die Sponsoren werden auf Publikationen, der Website und der Schlaganfall-Ring-Box mit ihren Logos erwähnt.

Zuwendungen von Stiftungen

EingangsdatumZuwenderBetrag
22.06.2017Damp-Stiftung64.190,66 €

Zuwendungen aus Lotterien und Gewinnsparen in 2017

EingangsdatumZuwenderBetrag
06.01.Sparkassen- und Giroverband Schleswig-Holstein60.000,00 €

Zuwendungen von Sponsoren

EingangsdatumSponsorBetrag
23.02.2017Pfizer Pharma GmbH Berlin5.000,00 €
02.05.2017Bayer HealthCare12.000,00 €
27.10.2017MSD Sharp Dohme GmbH9.500,00 €
02.11.2017Pfizer Pharma GmbH Berlin3.000,00 €

 

Finanzierung 2016

Im Jahr 2016 werden erneute Sponsoringverträge mit den Pharma-Unternehmen Daiichi Sankyo, Bayer HealthCare, Pfizer Deutschland und Bristol Myers Squibb geschlossen. Als neuer Sponsor ist ab 2016 das Pharmaunternehmen MSD dabei.

Zudem konnten für das Jahr 2016 die Schleswig-Holsteinischen Sparkassen als neuer Sponsor gewonnen werden. Die zur Verfügung gestellten Mittel werden zur Weiterentwicklung und inhaltlichen Überarbeitung des Online-Wegweisers verwendet. Außerdem wird mit ihnen eine Neuauflage unserer beliebten Schlaganfall-Ring-Box finanziert. Die Sponsoren werden mit einem uns zur Verfügung gestellten Logo sowohl auf der Website www.schlaganfall-ring.de als auch auf jeder einzelnen der 84 Karten der Schlaganfall-Ring-Box erwähnt.

EingangsdatumSponsorBetrag
17.03.2016Daiichi Sankyo10.000,00 €
26.04.2016Bayer HealthCare12.000,00 €
12.05.2016Bristol-Myers Squibb 10.000,00 €
08.09.2016Bristol-Myers Squibb5.000,00 €
06.10.2016Daiichi Sankyo5.000,00 €
12.10.2016MSD Sharp & Dohme4.000,00 €
27.10.2016Bristol-Myers Squibb3.000,00 €
14.11.2016Amgen GmbH2.900,00 €
09.12.2016Bayer HealthCare3.000,00 €
23.12.2016MSD Sharp & Dohme5.500,00 €

Einnahmen aus Lotterien und Gewinnsparen in 2016

EingangsdatumZuwenderBetrag
15.01.2016Sparkassen- und Giroverband Schleswig-Holstein42.000,00 €

 

Finanzierung 2015

Die Finanzierung der umfangreichen Aufbauaktivitäten des Schlaganfall-Ring Schleswig-Holstein e.V. wurde durch Sponsoren ermöglicht. Mit den pharmazeutischen Unternehmen Boehringer Ingelheim, Daiichi Sankyo, Bayer HealthCare und Pfizer Deutschland wurden entsprechende Verträge geschlossen. Darin wurde vereinbart, dass der Schlaganfall-Ring die Erwähnung der Sponsoren mit deren Logo auf sämtlichen Publikationen (Broschüren, Plakate, Schlaganfall-Ring-Box) sowie der Website www.schlaganfall-ring.de veranlasst. Zudem erhalten die Sponsoren eine vereinbarte Menge der vom Schlaganfall-Ring herausgegebenen Publikationen zu ihrer freien Verfügung.

Die vertraglichen Vereinbarungen sehen vor, dass die Sponsoren keinen Einfluss auf die Arbeit des Schlaganfall-Ring nehmen. Auswahl, Inhalte und Gestaltung von (Informations-)Materialien und der Aufbau und die Durchführung von Veranstaltungen obliegen allein dem Schlaganfall-Ring. Er verpflichtet sich, alle anwendbaren Gesetze und Vorschriften inkl. des FSA-Kodex zur Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen zu beachten und ggf. notwendige Genehmigungen einzuholen.

Alle Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass mit der finanziellen Unterstützung keinerlei Verpflichtungen des Schlaganfall-Ring verbunden sind, bestimmte Arzneimittel der Sponsoren zu empfehlen.

Zu keinem der Sponsoren bestehen mündliche Nebenabreden. Der Schlaganfall-Ring schließt grundsätzlich keine Exklusivverträge. Weitere Sponsoren und Kooperationspartner sind herzlich willkommen.

EingangsdatumSponsorBetrag
07.01.2015Boehringer Ingelheim9.900,00 €
15.01.2015Daiichi Sankyo7.500,00 €
30.01.2015Bayer HealthCare10.000,00 €
12.02.2015Pfizer Deutschland15.000,00 €
08.05.2015Daiichi Sankyo7.500,00 €
27.10.2015Boehringer Ingelheim3.000,00 €
03.11.2015Bayer HealthCare8.000,00 €
19.11.2015Boehringer Ingelheim3.000,00 €
20.11.2015Daiichi Sankyo3.000,00 €
26.11.2015Pfizer Deutschland3.000,00 €

Neben der Unterstützung der o.g. Sponsoren erhielt der Schlaganfall-Ring zudem eine Förderung zur Ausstattung der Geschäftsstelle seitens der Förde Sparkasse Kiel sowie Mittel aus dem Förderfonds der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

EingangsdatumFördererBetrag
26.03.2105Förde Sparkasse2.000,00 €
28.04.2105Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe5.000,00 €

Der Schlaganfall-Ring beabsichtigt eine möglichst breite Aufstellung der Organisation, die neben Sponsorings von Partnern unterschiedlicher Branchen auch Fördermittel öffentlicher und privater Institutionen einschließt. Hierzu wurden Projektfördermittel bei der Deutschen Rentenversicherung und den Krankenkassen beantragt – all diese Förderanträge sind inzwischen abgelehnt  worden (Stand August 2015).