Die Asklepios Klinik Nord lädt wieder zur Hamburger Schlaganfallveranstaltung am 23.11.2019 ein. Von 09:30 bis 12:00 Uhr erhalten Besucher aktuelle Informationen zum Thema Schlaganfallversorgung.

Ein Schlaganfall trifft die gesamte Familie völlig unvorbereitet und ist die häufigste Ursache einer dauerhaften Behinderung im Erwachsenenalter. Wie kann man verhindern, dass es überhaupt erst zu einem Schlaganfall kommt? Und wie verläuft die Rehabilitation, wenn es doch bei mir selbst oder einem Angehörigen zu einem Schlaganfall gekommen ist? Sind die Therapien nach der Behandlung im Krankenhaus oder in der Rehabilitations-Klinik zu Ende? Und wie lange sollte eine Rehabilitation überhaupt dauern? Diesen Fragen möchte sich die Hamburger Schlaganfall-Veranstaltung  in diesem Jahr mit dem Themenschwerpunkt Nach dem Schlaganfall – Rehabilitation auch nach dem Krankenhaus widmen. Prof. Dr. Günther Seidel und Dr. Detmar Kücken der Asklepios-Klinik Nord – Heidberg haben zu diesen und weiteren Themen ein umfangreiches Vortragsprogramm zusammengestellt. Neben Vorträgen haben wir auch eine Gesprächsrunde vorgesehen, in der Ihre ganz persönlichen Erfahrungen und Fragen viel Raum finden können.

Natürlich erhalten Sie auch an den Infoständen im Foyer wieder viele Informationen und nützliche Tipps über Hilfsangebote nach dem Schlaganfall. Und wer möchte, kann vor Ort zusätzlich sein persönliches Schlaganfall-Risiko schnell und unkompliziert bestimmen lassen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstaltungsort:
Asklepios Klinik Nord – Ochsenzoll
Haus 2, EG, Konferenzraum 1+2
Langenhorner Chaussee 560
22419 Hamburg

Flyer: HSV_Schlaganfall_2019_01